BHV Typ 1

 

Das Bovine Herpesvirus I verursacht meist eine akute, hochinfektiöse Viruserkrankung. Am häufigsten tritt die respiratorische Form IBR (Infektiöse Bovine Rhinotracheitis) auf in Form von Rhinitis und Tracheitis in den oberen Atemwegen.

Eine Einschleppung des Erregers in BHV-I-freie Betriebe erfolgt meist über den Zukauf latent infizierter Tiere, klinisch aber keine Auffälligkeiten zeigen.

Latent infizierte Tiere tragen das Virus in sich und es kann jederzeit durch bestimmte Umstände wie Abkalbung, Transport und/oder Zusammenbringen von Tieren unterschiedlicher Herkunft auf engem Raum, Parasitosen, Impfungen sowie beim Verabreichen von Kortison-Präparaten.

Bei einer Reinfizierung latent infizierter Tiere kommt es wieder zum Ausscheiden der Erreger.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Tiere alle 2 Jahre auf BHV-1 mittels Blutuntersuchungen testen lassen!