Innere Medizin

 

Zur inneren Medizin gehören die Erkrankungen der inneren Organe, wie z.B. Herz, Lunge, Leber

und auch die Haut. Mit uns zusammen werden in der Sprechstunde die Symptome Ihres Tieres

besprochen. Danach wird Ihr Tier einer klinischen Untersuchung durch unsere Tierärzte

unterzogen.

 

 

Leider sind Veränderungen, die durch die inneren Organe verursacht werden, nicht immer durch

die klinische Untersuchung zu erkennen. In solchen Fällen haben wir die Möglichkeit,

weiterführende Untersuchungen durchzuführen.

 

Hierzu gehören Hautuntersuchungen, Harnuntersuchungen, Punktionen und Biopsien, sowie

zytologische Untersuchungen. Diese werden entweder bei uns in der Praxis durchgeführt oder

zur Weiterbearbeitung in Labore geschickt.

 

Falls Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen, Blutdruckmessungen oder ein EKG

(z.B. für Herz-Kreislauf-Patienten) nötig sind, können diese in unserer Praxis durchgeführt

werden. Die Ergebnisse der Untersuchungen und die daraus resultierenden Maßnahmen werden

selbstverständlich genauestens mit Ihnen besprochen.

 

Patienten mit Erkrankungen der inneren Organe sind häufig Patienten, die intensiver Betreuung

und Behandlung bedürfen. Deshalb unterstützen wir Sie, wo wir können und sind für Sie und Ihr

Tier rund um die Uhr an 365 Tage im Jahr erreichbar! (siehe auch: 24 Stunden Rufbereitschaft)

 

Um Ihrem Tier die Anwendungen und Behandlungen so angenehm wie möglich zu machen,

versuchen wir diese in Ihrem Beisein durchzuführen, um so unnötigen Stress zu vermeiden.