Anästhesie

 

In unserer Praxis haben wir verschiedene Narkosemöglichkeiten, aus denen wir das für Ihr Tier

am Besten geeignetste und verträglichste aussuchen.

 

Am schonendsten für jedes Tier ist unsere Inhalationsnarkose. Während Narkosegas und

Sauerstoff inhaliert werden, können wir die Narkosetiefe genau steuern und die richtige

Menge Sauerstoff zuführen. Bei diesem Verfahren ist Ihr Liebling sehr schnell wieder wach.

Auch unerwünschte Nebenwirkungen, wie Übelkeit und Erbrechen, können wir so umgehen

(ausgenommen Narkosegas-Unverträglichkeiten).

 

Je älter Ihr Tier wird, umso mehr nimmt auch die Gefahr einer Narkose zu. Deshalb raten wir Ihnen,

ab einem Alter von 8 Jahren eine Blutuntersuchung Ihres Tieres durchzuführen, um eventuelle

Organschäden frühzeitig zu erkennen und eine Narkose auszuwählen, die am wenigsten schadet.