Reiseprophylaxe
 

Um gut vorbereitet mit Ihrem Tier ins Ausland verreisen zu können sind ein paar Dinge zu beachten. Hier ist unsere Checkliste für Sie:


- gültige Ausweispapiere (EU-Heimtierausweis)
- gültige Impfungen (Tollwut)
- Tier muss gechipt sein (Transponder)
- Schutz gegen Steckmücken und Zecken mit einem repellierenden Medikament
- speziell für südliche Länder: Herzwurmprophylaxe
- Erste-Hilfe-Koffer

Wir führen in unserer Praxis allen notwendigen Dokumente und Medikamente. Bei Fragen sprechen Sie uns bitte vor Ihrem Urlaub darauf an.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrem Liebling einen schönen Urlaub!
Kommen Sie gesund und erholt zurück!

 




Kaninchen: Was ist RHD-2?

Der Erreger der RHD ist ein Calicivirus, der in der Umwelt über viele Monate infektiös bleibt. Ein hoher Prozentsatz der infizierten Tiere sterben. Besonders im Frühjahr und Herbst kommt es vermehrt zu Krankheitsausbrüchen, da eine rasche Verbreitung durch fliegende Insekten, vor allem durch Mücken gegeben ist.

Wie kann ich mein Kaninchen schützen?
Wir empfehlen eine Impfung mit einem speziellem Impfstoff gegen RHD-2. Die bisher üblich eingesetzten Impfstoffe gegen die normale RHD (also RHD-1) schützen nur bedingt!
 
Schadnagerbekämfung
Umsicht bei Kontakt mit anderen Kaninchenhaltern (Hände desinfizieren, Überkleidung tragen).
Grünfutter besitzt ein sehr großes Gefahrenpotential, da infizierte Wildkaninchen damit in Kontakt gewesen sein können!

Impfaktion gegen RHD-2
In unserer Praxis bieten wir die Impfung gegen RHD-2 an. Da die kleinste Bestellmenge für 40 Impfdosen angeboten wird, wird die Impfung umso günstiger je mehr Tiere geimpft werden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einen Vertreter unserer Tierarztpraxis.